Literatur mit queeren und feministischen Inhalten ins Zentrum rücken, den Autor*innen eine Bühne bieten und gemeinsam mit dem Publikum ins Gespräch kommen – das möchte die Lesereihe „lit.space – ungenormt literarisch“.

In Kooperation mit dem Queerdenker* e.V. hat das Kkt 2023 an vier Terminen Lesung und Gespräch veranstaltet. An einem Termin gab es zusätzlich einen Workshop und eine Performance passend zum Thema. Es standen sowohl Sachbücher als auch belletristische Bücher im Mittelpunkt.

2024 führt das Kkt die Literaturreihe als alleiniger Veranstalter fort.

Nächste Lesung:

Fr. 19.04.2024, 20:00 Uhr: Ole Liebl – “Freunde lieben”

Vergangene Lesungen:

Fr. 03.03.2023, 20:00 Uhr: Helene Bukowski – “Die Kriegerin”

Fr. 05.05.2023, 20:00 Uhr: Christian Dittloff – “Prägung. Nachdenken über Männlichkeit”

Fr 22.09.2023, 19:30 Uhr: Natasha A. Kelly – “Schwarz. Deutsch. Weiblich”

Fr 10.11.2023, 20:00: Varina Walenda – “Dopamin & Pseudoretten”