Eine Ausstellung mit Werken von Uli Matschkal

In seiner Handwerkskunst kombiniert Uli Matschkal gefundene Gegenstände mit Baumscheiben und schafft durch präzises Zusammenfügen der Teile ausdrucksstarke, einzigartige Kunstwerke. Zum Umrahmen der gesammelten Objekte, verwendet er neben den Baumscheiben aufgearbeitete Zaun- und Schrankbretter, die er in dünne Scheiben sägt und in einem Rahmen zusammenfasst. Mit Upcycling-Lampen, die gefiltertes Licht ausstrahlen, setzt er seine bis zu 160 cm hohen Werke effektvoll in Szene. Das Licht verleiht ihnen zusätzliche Leuchtkraft. Die unterschiedlichen Formen, Kurven und Linien treten mit den ungeahnten Farben des Holzes auf außergewöhnliche Art und Weise in den Vordergrund.

Uli Matschkal, geboren 1970 in Sindelfingen, Chemikant, Umweltberater und Jugend- und Heimerzieher, lebt in Stuttgart Bad-Cannstatt und arbeitet seit 27 Jahren auf einem Abenteuerspielplatz in Stuttgart. Er hat vor acht Jahren seine Leidenschaft für das Sammeln und Herstellen schöner Gegenstände und Land-Art-Objekte entdeckt und einen Blick dafür entwickelt, diese in Kombination mit Holz spielerisch zusammenzufügen und in Kunstwerke zu verwandeln. Inspiriert wurde Uli Matschkal unter anderem von der japanischen Künstlerin Yayoi Kusama, bekannt geworden durch ihre Punktekunst.