Gesamten Spielplan ansehen

Road Novel-Theater nach dem Roman von Jasmin Schreiber

Die ungewöhnliche Geschichte erzählt von der Verzweiflung einer jungen Frau und den Folgen einer zufälligen nächtlichen Begegnung auf einem Friedhof. Dort trifft Paula auf Helmut, der gerade dabei ist, eine Urne auszugraben. Er hatte seiner Frau eine Reise versprochen. Und auf die begeben sich nun diese beiden einander fremden Versehrten – der alte kranke Mann und die tief traurige Heldin. Die Inszenierung wagt etwas Ungewöhnliches: nämlich leicht zu erzählen vom Allerschwersten – tieftraurig, schön und voller skurrilem Humor.

Copyright des Romans: Eichborn Verlag in der Bastei Lübbe AG, Köln. Aufführungsrechte: Verlag der Autoren, Frankfurt am Main.

Regie – Nadine Klante; Schauspiel – Rüdiger Ewald und Marie Sophie Rautenberg; Technik: Jan Braun; Assistenz – Margarete Mandry, Barbara Knupfer

(c) Yakup Zeyrek

Das Projekt wurde gefördert durch ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg sowie mit Mitteln der Wüstenrot Stiftung und der LBBW Stiftung.

Eintritt: € 13,– (erm € 10,– / € 8,–)

  • Fr

    14.10.2022
    20:00 Uhr

  • Sa

    15.10.2022
    20:00 Uhr