FF*GZ – Buchtipps

Buchtipps vom FF*GZ 

Cover zum Buch Bad Feminist von Roxane GayBad Feminist
von Roxane Gay
Übersetzung: Anne Spielmann
BTB Verlag, München 2019
Sachbuch

Anna empfiehlt dieses Buch, weil …
Feminismus ist so vielfältig und besonders am Anfang manchmal schwer zu erfassen, welche Bereiche davon berührt sind. Dieses Buch gibt aber einen Überblick in das Verhältnis Gender zu Sexualität, Politik aber auch Entertainment und verbindet dies zusätzlich mit dem Thema Rassismus.

Welcher Satz hat dich besonders getroffen/ist dir in Erinnerung geblieben?
„Gewalt als Teil der üblichen Unterhaltung war vielleicht irgendwann einmal aufklärerisch gemeint, aber das ist längst vorbei."

Cover des Buchs Das Leben ist zu kurz, um den Bauch einzuziehen.

Das Leben ist zu kurz, um den Bauch einzuziehen
von Sandra Wurster
TRIAS Verlag, Stuttgart 2019
Buchempfehlung von Anna FF*GZ

Anna empfiehlt dieses Buch, weil man in diesem neben Sandras Weg zur Selbstliebe auch viele Tipps findet. Dich selbst findest du nur in dir, aber Sandras Buch hilft dir dabei.

Welcher Satz hat dich besonders getroffen/ist dir in Erinnerung geblieben?
„Ich frage mich oft, was Frauen, die in lebensbedrohlicheren Verhältnissen leben, wohl darüber denken würden, wenn sie wüssten, dass so viele Frauen, in der westlichen Welt ihre meiste Zeit damit verplempern, schön auszusehen.“

Cover zu Die Frau fuers Leben ist nicht das Maedchen fuer alles von Laura Froehlich

Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles!
von Laura Fröhlich
Kösel Verlag, München 2020
Buchempfehlung von Pia, FF*GZ

Pia empfiehlt dieses Buch, weil Corona offenbarte, wie es um die Gleichberechtigung steht: Die Krise schickte manche Frauen zurück in die 50er Jahre und zeigte, dass es meist die Mütter sind, die sich in der Familien-Organisation aufreiben. Während so manche Mama die Kinder beschulte, bekochte und über Medienzeiten diskutierte, blieben ihr Erwerbsjob und sie selbst auf der Strecke.

Welcher Satz hat dich besonders getroffen/ist dir in Erinnerung geblieben?
„Wenn mein Mann die Wäsche wegräumen soll, legt er sie stapelweise in die Zimmer, ohne sie in die Schränke einzusortieren. Seine Begründung: Er weiß nicht, wo die Kleidungsstücke hingehören.“

Cover zum Buch Frauenkörper Frauenweisheit

Frauenkörper, Frauenweisheit
von Christiane Northtrup
ZS Verlag, Hamburg 2017
Buchempfehlung von Paula, FF*GZ

Paula empfiehlt dieses Buch, weil es ein wichtiges Buch ist, das die Verbindung von körperlicher Krankheit und seelischem Leiden aufzeigt. Christiane Northrup ist selbst Schulmedizinerin, die durch ihren eigenen Leidensweg erkennt, wie wichtig die innere Stimme ist. Und uns lehrt, Krankheit als eine Botschaft unseres Körpers an uns zu verstehen unddamit zu arbeiten.

Welcher Satz hat dich besonders getroffen/ist dir in Erinnerung geblieben?
„Ein Aufschub, sich mit unangenehmen Gefühlen wie Trauer und Schmerz auseinander zu setzen, zwingt den Körper, sich immer lauter und deutlicher Gehör zu verschaffen.“

Freiheit von der Pille
Sabine Kray
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2017
Sachbuch

Paula empfiehlt dieses Buch, weil …
In meiner Jugend haben alle Frauen in meinem Freundeskreis die Pille verschrieben bekommen, ohne groß über die Auswirkungen auf den Körper aufgeklärt zu werden. Wollte auch niemand, es stand ja für Unabhängigkeit und hat indirekt gezeigt: Ich habe Sex. Sabine Kray hinterfragt diesen Begriff der Sexualität, in der es immer um Penetration gehen muss und denkt über Alternativen der Verhütung nach. Nicht nur für (junge) Frauen, auch für Jungs, Männer, Brüder, Väter ...

Welcher Satz hat dich besonders getroffen/ist dir in Erinnerung geblieben?
„Wie kann es sein, dass wir uns über gesunde Ernährung, fair gehandelte Kleidung und Kosmetik ohne Tierversuche Gedanken machen, zugleich aber ohne groß darüber nachzudenken tagtäglich Hormone einnehmen, deren langfristige Effekte auf Körper und Psyche noch immer nicht hundertprozentig zu ermessen sind?“

Cover zu dem Buch Sprache und Sein

Sprache und Sein
von Kübra Gümüşay
Hansa Berlin, München 2020
Sachbuch

 

Juliane empfiehlt dieses Buch, weil es aufzeigt, welche prägenden Auswirkungen Sprache auf unsere Welt und unser Zusammenleben hat.
Wer scheinbar feste Kategorien hinterfragen und eigene Gewohnheiten kritisch betrachten möchte, erhält hier Anregungen für eine inklusive, wertschätzende Sprache auf Augenhöhe.

l

Cover zu dem Buch Was weiße Menschen über Rassismus hören sollten, aber nicht wissen wollenWas weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten
von Alice Hasters
hanserblau, München 2019

Juliane empfiehlt dieses Buch, weil es zu einem sehr wertvollen Perspektivwechsel einlädt. Die Autorin verbindet Alltägliches aus ihrem Leben als Schwarze Frau mit historischen Darstellungen und zeigt auf, wie tief verankert Rassismus in unserer Gesellschaft ist.
Auf diese Weise ermöglicht sie Leser*innen, ihre eigenen - oft unbewusst - rassistischen Denkmuster und Handlungen kritisch zu beleuchten.

Habt Ihr auch Empfehlungen oder gewünschte Themen für unsere „Unendliche Lebenswelten" Buchtipps? Dann schreibt uns einfach eine E-Mail an kbb@kkt-stuttgart.de.

Scroll Up