AUSSTELLUNGEN

Kunst in Zeiten von Krieg und Frieden.
Eine Ausstellung mit Bildern und Texten von
Literally Peace

„Literally Peace“ sind Autor*innen, Musiker*innen und Künstler*innen aus Deutschland und Syrien, die sich mit dem Thema Frieden auseinandersetzen. Worte können unsere Fantasie beflügeln. Wir hören einen Text, ein Gedicht und schon erscheinen vor unserem inneren Auge Farben und Formen. Diese Farben und Formen haben junge Künstler*innen inspiriert. Bei der Ausstellung „Kunst in Zeiten von Krieg und Frieden“ wird das Ergebnis präsentiert: Bilder, die die Botschaft der Texte der jungen Autor*innen von Literally Peace auffangen und sie auf eine besondere Art wiedergeben. Bilder über Krieg und Frieden, Toleranz und Vielfalt.

Vernissage: So 13.01. – 15:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 13.01.2019–29.07.2019

Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung kann nach Anmeldung unter 0711 56 30 34 Mo – Fr von 10:00 – 17:00 Uhr besucht werden, sowie eine Stunde vor Vorstellungsbeginn bei regulären Veranstaltungen.

Im September startet das Ausstellungsprojekt „Internationalising!“ kuratiert von Marie Lienhard.

Titel: Myopia Künstlerin:Aya Alnamly Technik: Collage
Titel: Der gefallene Engel Künstler: Mohammad Alhakam Almostafa Technik: Malerei
Eine Foto von Do you feel the spirit, Künstler: Mouaz Shubat Ort: Damaskus, Syrien Technik Fotographie

Das Kulturkabinett hat im Jahr drei verschiedene Ausstellungen in seinem Haus. Unser Ziel ist es eine lebendige Mischung aus renommierten Künstler*innen und weniger bekannten Newcomern zu zeigen, um einen breitgefächerten Einblick in das beachtliche kreative Potenzial unserer Region zu vermitteln.

Scroll Up