Das Kulturkabinett unterhält neben seinen vielen regionalen und überregionalen Netzwerken seit 2011 auch internationale. Am Anfang stand dabei die Idee, Projekte zu initiieren, die aktuell unter dem Begriff Interkultur zusammengefasst werden könnten. Doch schon bald stellte sich heraus, dass gerade die kurzen Wege, das bürgerschaftliche Engagement und die räumliche Nähe im KKT ideal sind, Austausch mit anderen Ländern zu beginnen. Den Anfang machte das Theatre St. Helen. 2012 wurden durch die Teilnahme des Theater LUNTE am Internationalen Theaterfestival Donzdorf sowie des KKT Teams Kontakte zu weiteren Ländern geknüpft. Es folgte schließlich die Einladung nach Thessaloniki zur ersten Tagung der GGCS, dann der Austausch mit Dramaline aus Pakistan. 
Das KKT sieht die Vernetzung mit internationalen Künstlern als großartige Chance, Impulse in die Region Stuttgart zu bringen und gleichzeitig Toleranz zu fördern.