1972

Initiiert von Olaf Freienstein, wurde das KKT 1972 gegründet. Der 1. Sitz des KKT befindet sich in einem umgebauten Laden in der Kolbstraße 15 in der Nähe des Marienplatz.

1974

Das KKT (damals noch die Abkürzung für "kommunales kontaktteater") wird ein e.V. .

1980

Das KKT zieht um in die Kissinger Straße 66a, in die Räume einer ehemaligen Zigarrenfabrik und Druckerei.

1982

Hanne Tächl übernimmt die alleinige Leitung des "kommunalen kontaktteaters".

1986

Seit 1986 bietet das KKT äußerst erfolgreich Kindertheaterproduktionen an. Das Programm wird ab sofort über die Eigenproduktionen hinaus um Theatergastspiele erweitert.

1995

Mittlerweile haben sich auch fremdsprachige Gruppen im KKT etabliert.

2006

Antonia Keinz übernimmt die Geschäftsführung des KKT.

2009

Die Geschäftsführung wird von Naemi Zoe Keuler übernommen.

2010

Auf Initiative von Iris Frey und Naemi Zoe Keuler wird das Kulturnetz Bad Cannstatt gegründet.

Es gibt die erste theaterpädagogische Kooperation mit der Rappelkiste (Kiga Francesca der St.Josef gGmbH).

Der Theaterjugendspielclub "Die Sinneswerkstatt" wird gegründet.

2011

Kathrin Wegehaupt wird als stellvertretende Geschäftsführung eingestellt.

Aus "kommunales kontaktteater" (KKT) e.V. wird das "Kulturkabinett".

Das Kulturkabinett wird um das Erdgeschoss erweitert.

Christina Neidenbach wird als Assistenz für Presse und Medien eingestellt.

2012

Das KKT wird 40 Jahre alt!

2013

Erstmalig findet ein Austausch mit Pakistan und Griechenland statt.

2016

Kathrin Wegehaupt übernimmt die Geschäftsführung von Naemi Zoe Keuler.

Charlotte Stegmayer wird stellvertretende Geschäftsführerin.

Lisa Tuyala übernimmt die Assistenz für Presse und Medien von Christina Neidenbach.